Newsletter 06/2016 vom 18.04.2016

Der VDGN lädt ein: Podiumsdiskussion am 27. April

…Power to Heat – Intelligent heizen mit überschüssigem Strom…

Eine interessante Veranstaltung hat der VDGN organisiert. Es geht um die Umwandlung von überschüssigem Strom aus dem Netz in Wärme durch Power-to-Heat-Technologie auch im Eigenheimbereich. Dadurch könnte viel gespart und gleichzeitig etwas für die Umwelt getan werden. Der VDGN macht sich auch auf diesem Feld für die Eigenheimbesitzer stark.

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Fachleute unserer  Poolfirmen und Partner des VDGN, die sich im weitesten Sinn mit dem Thema Hausplanung, Energie und Heizung befassen, teilnehmen und damit die Kompetenz unseres Fördervereins gegenüber Politik und Öffentlichkeit dokumentieren.

Diese Podiumsdiskussion wird aber sicher auch für alle Eigenheimbesitzer und Wohnungseigentümer interessant sein: Wie können auch sie von der Energie- und Wärmewende finanziell profitieren und zugleich das Stromnetz stabilisieren?

VDGN-LogoSolche Fragen stehen im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion, zu der der VDGN und der Verein zur Förderung und Pflege der städtischen und kommunalen Umwelt (VfU) einladen.

 

Die Veranstaltung findet statt:

am  Mittwoch, dem 27. April 2016, um 18.30 Uhr

im Berliner Tierparkhotel ABACUS, Franz-Mett-Straße 3 bis 9

Wir freuen uns, zu unserer Veranstaltung, Dr. Joachim Pfeiffer, wirtschafts- und energiepolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, begrüßen zu können.

Ein Beispiel der praktischen Umsetzung von Power to Heat in Eigenheimen wird Simon Jastrzab, Leiter des Ingenieurteams am Institut für Wärme und Öl, anhand eines Pilotprojektes in Berlin-Spandau erläutern.

Über die Möglichkeiten des Einsatzes von Power to Heat in Kombination mit Wärmepumpen spricht Karl-Heinz Stawiarski, Geschäftsführer des Bundesverbandes Wärmepumpen (BWP).

Anschließend wird unter anderem mit VDGN-Präsident Peter Ohm die Frage diskutiert, welche Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, um Power to Heat auch für Eigenheimbesitzer tatsächlich attraktiv zu machen.

Die Veranstaltung wendet sich an Eigenheimbesitzer ebenso wie an politische Entscheidungsträger und Fachleute. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Kontaktperson beim VDGN ist  Dr. Hagen Ludwig

Telefon: 030 / 514 888 187         E-Mail: info@vdgn.de)

 

Uwe Schönfelder und Team