Newsletter 5/2017 vom 22.02.2017

Gut besucht: Förderverein – Netzwerktreffen am 16. Februar

 

…Besuch eines innovativen Musterhauses – „Zukunftsbedacht Bauen“…

Gemeinsam mit dem Gastgeber, der Bau & Ausbau GmbH Zahna, hatte der Förderverein örtlicher Unternehmer e.V. seine Mitgliedsfirmen am vergangenen Donnerstag zu einem Netzwerktreffen im Musterhaus in Berlin-Spandau eingeladen.

Bei diesem Musterhaus lohnt es sich, etwas genauer anzuschauen: Energetisch und ökologisch in die Zukunft gebaut, für mehrere Generationen vorbereitet und bautechnisch auf dem neuesten Stand.

So auch auf dem Gebiet der Heizung und Kühlung: Hier wurde die innovative Technik von den Firmen BeKa Heiz- und Kühlmatten GmbH (Deckenheizung) und Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG (Wärmepumpe), beide Mitglied im VDGN-Unternehmenspool, vor Ort vorgestellt und erklärt.

Die Anwesenden nutzten natürlich die Gelegenheit auch zu zahlreichen Gesprächen untereinander sowie zum Erfahrungsaustausch und machten das Netzwerktreffen zu einem vollen Erfolg.

Einladung: Forum der IHK am 1. März

Cross Innovation „Smart Home“…

Wir möchten Sie auf eine Veranstaltung der IHK Berlin zum Thema „Smart Home“ aufmerksam machen, die besonders auf Unternehmen der Bau-und Immobilienbranche und der Gesundheitswirtschaft zugeschnitten ist.

Jedes Jahr ziehen Menschen in der Größenordnung einer mittelgroßen Stadt nach Berlin, was enorme Herausforderungen für die Bereitstellung von ausreichend Wohnraum mit sich bringt. Daneben existiert mit der Alterung der Gesellschaft ein Trend, der vor allem die ansässige Bevölkerung betrifft. Trotz der damit einhergehenden Häufung von altersbedingten Erkrankungen und Mobilitätseinschränkungen ist es der Wunsch vieler dieser Menschen, möglichst lange selbstbestimmt und unabhängig in den eigenen vier Wänden zu leben.
Die technologische Entwicklung ermöglicht es uns schon heute, diese Wünsche zu erfüllen. Smart-Home-Systeme können Bewohner im Alltag unterstützen, Sicherheit bieten und mittels digitaler Vernetzung sogar Teile der Gesundheitsversorgung übernehmen. Damit bieten sie weit mehr als reine Barrierefreiheit, sie entwickeln die Wohnung zum Gesundheitsstandort.

Trotz bestehender Rahmensetzungen wie der Smart-City-Strategie des Berliner Senats ist es aber bislang nicht gelungen, Smart-Home-Standorte, die über einzelne Modellprojekte hinausgehen, in größerem Maßstab in der Stadt umzusetzen.
Mit dem Cross Innovation Forum „Smart Home“ bieten die IHK Berlin und das Cluster Gesundheitswirtschaft HealthCapital für Unternehmen aus Gesundheits- und Immobilienwirtschaft eine Plattform zur Vernetzung und Entwicklung gemeinsamer Innovations- und Umsetzungskonzepte, mit denen die in beiden Branchen vorhandenen Ideen Wirklichkeit werden können. Damit kann Berlin als Großstadtlabor für Zukunftslösungen zum altersgerechten Wohnen dienen.

Die Veranstaltung findet statt am

Mittwoch, den 1. März ab 14.00 Uhr
IHK Berlin, Konferenzzentrum

Fasanenstr. 85 in 10623 Berlin

Programm und Anmeldung finden Sie unter www.ihk-berlin.de/smart-home.
Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!