Newsletter 15/2017 vom 22.08.2017

Weiterbildung: Sachverständige/r Bauschadenbewertung

 

…speziell an alle Architekten und Bauingenieure des VDGN-Unternehmenspools…

Bei der Bewertung von Bauschäden oder Mängeln müssen Sie deren Ursachen und Umfang sicher erkennen und exakt bestimmen. Ist Ihre Bewertung oder Ihr Gutachten nicht korrekt, können Sie haftbar gemacht werden.
In einer Kompakt-Ausbildung können Sie sich dafür fit machen: Hier lernen Sie alles, was Sie für eine fachgerechte Bauschadenbewertung wissen müssen und erhalten umfassendes Know-how zu typischen Schadensbildern mit den Themen Wärme-, Brand-, Schall- und Feuchteschutz.

Autor/Referent ist Dipl.-Ing. Thorsten Knauf. Er ist Sachverständiger für Bauschadenbewertung, personenzertifiziert von der DEKRA und Beratender Ingenieur als Pflichtmitglied der Baukammer Berlin.

Darüber hinaus ist er Sprecher der Fachgruppe Bauberatung des VDGN.

Folgende Termine stehen zur Auswahl:

25.09. bis 29.09.2017 in Hamburg
09.10. bis 13.10.2017 in Würzburg
11.12. bis 15.12.2017 in Bonn

Alle weiteren Informationen sowie Anmeldung finden Sie hier:

 

Kurzmitteilung der KfW: Altersgerecht Umbauen

…keine Anträge im Bereich Barrierereduzierung…

In 2017 ist keine Antragsstellung für Zuschüsse im Bereich Barrierereduzierung mehr möglich, da die vorgesehenen Bundesmittel aufgebraucht sind. Maßnahmen im Bereich Einbruchschutz können auch in 2017 weiterhin gefördert werden. Bereits durch die KfW erteilte Zusagen sind von einem Antragsstopp nicht berührt.

 

Unterstützung gesucht: BMX-Mellowpark

gern leiten wir den Aufruf der Wirtschaftsförderung des BA Treptow-Köpenick weiter

 

…heute möchte ich Sie leider sehr kurzfristig anfragen und um Projektunterstützung bitten:

 

Es handelt sich um ein aus unserer Sicht sehr schönes, förderungswürdiges Projekt des Mellowparks, der sich bereits seit Jahren für Jugend und Sport einen Namen gemacht hat und nun eine Crowdfunding-Initiative zur Entwicklung eines Olympiastützpunktes für BMX gestartet hat. Beim Erreichen der 1. Phase des Crowdfundings bis zum 23.08.2017 rückt die Realisierung dieses Projektes dank der dann erwarteten Unterstützung des Senats in greifbare Nähe.

Bisher sind von den notwendigen 120.000 € schon 87.919 € von vielen Fans und Einzelpersonen zusammen gekommen.

Es wird aber natürlich noch ein wenig Unterstützung für den fehlenden Differenzbetrag benötigt. Als Gegenleistung kann z.B. auch Werbung (Nationale und Internationale Partnerschaft) gebucht werden, Teamevents veranstaltet oder eine BMX-Rampe für die Firma erworben werden.

Vielleicht können Sie einfach mal auf die Crowd-Funding-Webseite: https://www.startnext.com/projekt-m schauen und Ihre Möglichkeiten kurzfristig prüfen.